Serviceruf: 0911 980 617 24

Wohnungsauflösung Bärenschanze

Wir sind ein Nürnberger Familienunternehmen und spezialisiert auf Wohnungsauflösungen in Bärenschanze.
Seit vielen Jahren sind wir Ihr Spezialist für Haushaltsauflösungen, Nachlassankäufe sowie der Räumung und Entrümpelung von Wohnungen und Häusern im Stadtteil Bärenschanze in Nürnberg und den übrigen Nürnberger Bezirken.

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte

  • Haushaltsauflösungen
  • Entrümpelung
  • Wohnungsauflösungen

Unsere Dienstleistungen

✓ Nachlassankauf Bärenschanze

Wir kaufen den Nachlass von Wohnungen und Häusern!

✓ Entrümpelung Bärenschanze

Wir entrümpeln Wohnungen und Häuser oder einzelne Räume für Sie!

✓ Haushaltsauflösung Bärenschanze

Wir lösen Haushalte von Wohnungen und Häusern oder einzelne Räume für Sie auf!

✓ Räumung Bärenschanze

Wir räumen Wohnungen und Häuser oder einzelne Räume für Sie!

✓ Wohnungsauflösung Bärenschanze

Wir lösen Wohnungen und Häuser oder einzelne Räume für Sie auf!


Zahlen und Fakten über Nürnberg-Bärenschanze

Der Ortsteil Bärenschanze gehört zu Nürnbergs statistischem Stadtbezirk „Weiterer Innenstadtgürtel West/Nord/Ost” und liegt westlich der Altstadt. Seinen Namen erhielt der Ortsteil nach einer alten Festungsanlage, deren einstiger Standort heute allerdings im benachbarten Ortsteil Himpelshof liegt. Im Norden von der Pegnitz und im Südwesten von großflächigen Bahnanlagen und vom Frankenschnellweg begrenzt, ist Bärenschanze mit der U-Bahnlinie 1 in das innerstädtische Verkehrsnetz eingebunden. In seinem dicht mit mehrstöckigen Altbauten besetzten Wohngebiet nordöstlich der Bahnanlagen herrscht ein multikulturelles Leben vor. Überwiegend wohnen im Ortsteil Bärenschanze junge Menschen, die neben der guten Verkehrsanbindung vor allen das vielfältige Kulturangebot, die zahlreichen Kneipen und den Lederer Biergarten als einen der größten seiner Art in Nürnberg schätzen.

Wichtige Daten

  • Fläche: 1,09 km²
  • Einwohnerzahl: ca. 10.100
  • Postleitzahl: 90429;
Unsere Spezialdienstleistung: Wohnungsauflösung Nürnberg

Geschichte und Entwicklung von Nürnberg-Bärenschanze

Die Ursprünge des heutigen Ortsteils liegen in dem vom Schwedenkönig Gustav II. Adolf im Jahr 1632 um die Reichsstadt Nürnberg angelegten äußeren Befestigungsring. Für die Verstärkung dieses Erdwalls wurde unter anderem die Festung Bärenschanze angelegt. Sie wurde nach dem Ende des Dreißigjährigen Krieges zu einer Kaserne umgebaut, deren später errichtetes Kommandantenhaus heute in Himpelshof zu finden ist. Im Jahr 1825 wurde das Gebiet rund um die Bärenschanze nach Nürnberg eingemeindet. 1916 erfolgte die Einweihung des Justizpalastes, der das größte Justizgebäude Bayerns darstellt. In seinem Schwurgerichtssaal 600 fanden zwischen 1945 bis 1949 die Nürnberger Prozesse gegen die größten deutschen Kriegsverbrecher statt.

Sehenswürdigkeiten in der Nürnberger Bärenschanze

An nahezu allen Sonntagen des Jahres erhalte interessierte Besucher Gelegenheit, bei einer Führung durch das Memorium Nürnberger Prozesse näheres über die Aufarbeitung dieses unrühmlichen
Kapitel deutscher Geschichte zu erfahren. Mit einer Teilnahme lässt sich die aufmerksame Betrachtung der 13 Kalksteinfiguren an der Front des Justizpalastes verbinden. Sie stellen Abbilder hervorragender Personen des Rechts dar. Sehenswert ist weiterhin das an der Einmündung der Glockendonstraße in die Fürther Straße stehende Ludwig-Eisenbahn-Denkmal. Nur wenige hundert Meter davon entfernt kann die im neugotischen Stil erbaute Dreieinigkeitskirche betrachtet und besucht werden.

Unsere Schwerpunkte liegen im Auflösen und Entrümpeln von folgenden Bereichen

Häusern, Wohnungen, Doppelhaushälften, Dachböden, Mehrfamilienhäusern, Kellern, Altbauwohnungen, Einfamilienhäusern, Betrieben, Garagen, Neubauwohnungen, privaten Wohnräumen, gewerblichen Räumen, Lagerhallen, Büroräumen, Fabriken, Restaurants u.v.w.

In diesen Regionen und Gebieten sind wir ebenfalls aktiv

Erlangen, Fürth, Schwabach, Roth, Neustadt, Neumarkt und weiteren Ortschaften auf Anfrage